Tagespflege Prinzenweg
Tagespflege Prinzenweg

Wissenswertes von A bis Z

Auf dieser Seite erfahren Sie alles über den organisatorischen Ablauf bei Tagespflege Prinzenweg. Helfen Sie mit, diesen gemeinsam mit uns so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Anmeldung

Wenn Sie Ihr Kind bei mir anmelden möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit mir. Ich nehme mir gerne Zeit und informieren Sie über alles Wissenswerte. Terminanfragen können Sie telefonisch stellen oder nutzen Sie das Kontaktfomrular. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Betreuung, Sicherheit, Gesundheit, Ernährung

Gerade weil wir ja auch Haustiere haben, ist für mich die Hygiene ganz besonders wichtig. Die Wohnung ist vollständig mit Laminat  ausgelegt und weitgehend stofffrei (keine Gardinen). Tägliches Staubsaugen und die Desinfektion der Badräume sind daher garantiert. Die Wohnung und der Garten sind auch kindersicher. Die Schränke und Steckdosen sind mit Kindersicherungen versehen. Durch meine Ausbildung als medizinische Fachangestellte könnte ich in Notfällen sofort handeln. Spezifische Fortbildungen zum Thema Erste Hilfe bei Kindern habe ich besucht.

 

Für die Kinder befindet sich eine kleine Garderobe im Treppenhaus. Für die Eltern steht eine Bank zur Verfügung, damit sie die Kinder bequemer und in Ruhe aus- und anziehen  können. Es ist wichtig, für jedes Kind Matschsachen (Regenhose- und Jacke, Gummistiefel) zu haben. Da alle Kinder meistens schon zu Hause gefrühstückt haben, biete ich über den Vormittag verteilt Obst oder rohes Gemüse an. Zwieback ist immer der absolute Renner. Das Mittagessen bereite ich jeden Tag frisch zu. Es gibt viel frisches Gemüse und in der Regel auch mindestens zweimal wöchentlich Fleisch. Hierbei richte ich mich aber immer nach den Wünschen der Eltern. Auch auf besondere Ernährungswünsche nehme ich wie schon gesagt, soweit möglich natürlich Rücksicht. Unser Mittagessen nehmen wir gemeinsam ein. Ich habe für alle Kinder ausreichende Sitzplätze zur Verfügung. Je nach Alter und „Leistungsvermögen“ des Kindes gibt es Teller für Erwachsene oder kindgerechtes Geschirr und Besteck.

 

Wie schon ausgeführt, ist das gemeinsame Mittagessen ein wesentlicher Bestandteil des Tagesablaufs. Es bildet den Abschluss des Vormittags und soll den Übergang in die Ruhephase des Mittagsschlafs bieten. Insoweit führe ich die Kinder behutsam auf die Regel hin, dass erst dann aufgestanden wird, wenn der letzte aufgegessen hat. Dies wird auch von allen akzeptiert. Die alte Regel, dass der Teller immer aufgegessen werden muss, da sonst schlechtes Wetter droht, ist allerdings bei mir völlig tabu. Gleichwohl würde ich natürlich schon das Gespräch mit den Eltern suchen, wenn ein Kind partout keine Mahlzeiten zu sich nehmen sollte. Dies ist allerdings noch nie vorgekommen. Obwohl es natürlich gute und schlechte Esser gibt. Aber dies ist ja nicht nur bei den Kindern so. Auch finden wir während der Mahlzeit Raum für lustige Gespräche oder einen Rückblick auf den Vormittag. Jedes Kind verfügt über seine eigene Trinkbecher und seine eigenen Hygieneartikel (Zahnbecher und –bürste).

 

Mit den Eltern ist einvernehmlich besprochen worden, dass die Kinder bei ansteckenden Krankheiten nicht in die Tagespflege gebracht werden.

 

Was passiert im Krankheitsfall?

Gerade Kleinkinder erkranken häufig. Damit sie schnellstmöglich wieder gesund werden und andere Kinder nicht anstecken, müssen kranke Kinder zuhause bleiben. Erst wenn sie einen Tag fieberfrei sind, dürfen sie wieder in die Tagespfleg. Bei ansteckenden Kinderkrankheiten ist zudem ein vom Arzt ausgestelltes Attest über die Ansteckungsfreiheit des Kindes vorzulegen.

Freie Plätze

Zurzeit sind wieder alle meine Plätze belegt.

Ich bin für Sie da

Elke Hofbauer

Prinzenweg 8

38100 Braunschweig

Telefon

+49 531 15856  

Kontaktformular

Öffnungszeiten

8:00 Uhr bis 15:00 Uhr

bei Bedarf auch länger

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tagespflege Prinzenweg